Christiane Goldenstedt
Über mich
 

Nachname:
Vorname:
Geschwister:
Familienstand:


Hobbys:










Schule und Studium:


Abitur 1973:


Studium 1973/74-1976:
Studium 1976-1978:

1978-1980:
1981–1985:


ab 1985:


Promotion 2006:



Funktionen und
Organisationen:
































Mitglied:










Aktivitäten:



Fachbereich:



Unterstützerin:

Goldenstedt, Dr. phil.
Christiane-Elisabeth
eine Schwester: Gisela
verheiratet mit Albert Goldenstedt,
zwei Kinder: Myriam und Raymond

Literatur, Theater, Französisch und Frankreich,
Reisen (bevorzugter Urlaubsort: Binz/Insel Rügen,
Lieblingsstädte: Paris, London, Haifa, Tel Aviv,
Jerusalem, Berlin und Bremen),
Biographiekurs bei Prof. Dr. Helga Grubitzsch.
Buchtipp: Cécile Wajsbrot, La trahison, Paris 2005
(Zulma Verlag).
Sachbuch: Simon Epstein, 1930. Une année dans
l’histoire du peuple juif, Paris 2011 (Stock).




Viktoria–Luise-Schule Hameln (neusprachliches
und mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium)

Romanistik und Geschichte (TU Braunschweig)
Universität Bremen

Referendariat am Gymnasium Athenaeum in Stade
Studienassessorin/Studienrätin an der Max-Planck-Schule
in Wilhelmshaven, heute: Gymnasium am Mühlenweg

Studienrätin/Oberstudienrätin am Gymnasium Ganderkesee
Fachobfrau für Französisch, DELF

Thema: »Les femmes dans la Résistance«,
an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg;
Betreuerin: Frau Prof. Dr. Angela Taeger (Geschichte)


Teilnahme an der Arbeitsgruppe Stiftung Schulgeschichte der GEW – BV Weser-Ems

Zweite Vorsitzende des Freundes- und Förderkreises der
Jüdischen Gemeinde Delmenhorst (seit 2013)

Mitglied des Vorstandsteams der GEW (Oldenburg-Land)
(März 2012 bis Mai 2017)

Mitglied des Vorstands vom DGB Kreisverband Oldenburg-Land
(seit Mai 2016)


Gleichstellungsbeauftragte des Gymnasiums Ganderkesee
(November 2014 bis Februar 2017)


Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Annette Kuhn
Stiftung (Universität Bonn) bis 2013


Mitglied des Bildungsausschusses des Deutschen
Akademikerinnenbundes mit Prof. Dr. Sigrid v. d. Steinen und
Dr. Claudia König (bis 2012)


Vertreterin der Genfer Menschenrechtsorganisation EIP (1999-2010)

Landesvertreterin von Niedersachsen und Bremen für den Europäischen Bund für Bildung und Wissenschaft im Zeitraum von 2002–2007

Aufbau des Jugendparlamentes Ganderkesee mit Barb Driever (Realschule) und der Gemeinde Ganderkesee im Jahre 2004


Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft (GEW);
Deutscher Akademikerinnenbund;
Deutsch-Israelische Gesellschaft und Deutsch-Französische Gesellschaft, Bremen;
Freundes- und Förderkreis der Jüdischen Gemeinde Delmenhorst e.V.;
Delmenhorster Universitäts-Gesellschaft;
Fritz Bauer Institut Frankfurt;
Yad Vashem;
Historische Gesellschaft Bremen;


Petition an den Niedersächsischen Landtag (siehe Emma: www.emma.de/hefte/ausgaben-2009/inhalt-emma-2009-5/
christiane-goldenstedt-2009-5/


Organisation von Studienfahrten nach Paris, Einladung des
France Mobil, Organisation von französischen Theaterbesuchen
(Kleines Haus/Delmenhorst, Knirps Theater) bis Februar 2017

Haus der FrauenGeschichte Bonn


 
  nach oben